120.000 Mal Neymar Wie Brasilien der DFB-Elf Angst machen will

Dienstag, 08. Juli 2014
-
-


"Wir sind alle Neymar", sagte sich eine Gruppe brasilianischer Werbeagenturen und hat sich vor dem Halbfinal-Spiel gegen Deutschland etwas einfallen lassen. Damit die Selecao doch noch gestärkt aus der Verletzung ihres Top-Stars hervorgeht, sollen die Fans im Stadion Masken mit dem Konterfei von Neymar tragen.
Dafür haben die Agenturen laut "AdAge" 120.000 Masken mit Neymars Gesicht gedruckt und in Umlauf gebracht, die während der Begegnung von den Stadionbesuchern getragen werden sollen. Unter dem Hashtag #SomosTodosNeymar ("Wir sind alle Neymar") trommeln die Initatioren für ihre Idee, zudem gibt es eine eigene Webseite.

-
-
Die Masken werden am Flughafen und auf den Zufahrtswegen zum Stadion verteilt. Das direkte Stadionumfeld meiden die Initiatoren aufgrund der strikten Fifa-Richtlinien. Wer nicht in dem 60.000 Menschen fassenden Stadion ist und auf dem Weg dorthin keinen Originaldruck zu fassen kriegt, der kann sich auf der Microsite die Maske zum Ausschneiden herunterladen.

Hinter der angeblich nicht-kommerziellen Aktion steht eine Reihe brasilianischer Agenturen, darunter Pereira & O'Dell und Africa sowie die ausführende Promotionagentur Tudo, die zum gleichen Netzwerk gehören (Grupo ABC). Africa-COO Sergio Gordilho bestellte zunächst 60.000 Exemplare und verdoppelte, nachdem weitere Agenturen sich der Bewegung anschließen wollten. Auch die Druckereien tragen ihren Teil zur Unterstützung bei und stellen nur die tatsächlichen Papierkosten in Rechnung. mh
Meist gelesen
stats