Übernahme von Bankers Trust durch Deutsche Bank perfekt

Freitag, 04. Juni 1999

Die Deutsche Bank kauft von Bankers Trust für rund neun Milliarden US-Dollar alle ausstehenden Aktien. Ein Treuhänder, an den der Kaufpreis gezahlt wird, übernimmt die Abwicklung der einzureichenden Bankers-Trust-Aktien zum Preis von 93 Dollar je Aktie. Durch den Zusammenschluß entsteht auf Basis der Bilanzsumme von insgesamt 795 Milliarden Euro die größte Bank der Welt. Hierbei steuert die Deutsche Bank 677 Milliarden Euro bei. Die Deutsche Bank will die Integration von Bankers Trust zügig durchführen und bereits zum 30. Juni konsolidierte Zahlen vorlegen. Mit Ausnahme des Private-Banking-Geschäfts in den USA wird es die Marke Bankers Trust nicht mehr geben.Grundsätzliches Ziel ist es, die Deutsche Bank als weltweite Dachmarke nachhaltig zu stärken. Rolf E. Breuer, Sprecher des Vorstandes: "Die Akquisition vermittelt nicht nur eine starke Präsenz in den Vereinigten Staaten, sondern bringt uns in einer ganzen Reihe von Geschäftsfeldern unter die ersten unserer Wettbewerber weltweit." Beispielsweise wird die Deutsche Bank in den Geschäftsfeldern Asset Management und Custody zu den top-fünf in der Welt gehören.
Meist gelesen
stats