Ü-Ei überrascht mit neuer Sammelserie

Dienstag, 19. August 2008
-
-

Anfang August sorgte die Meldung für einen Aufruhr unter den Fans des Überraschungseies: Die Kinderkommission des Bundestages wollte die Kultsüßigkeit aufgrund von Sicherheitsrisiken verbieten. Mittlerweile ist das Ganze vom Tisch - das Ü-Ei darf bleiben. Ungeachtet dessen trommelt Ferrero für seine aktuelle Sammelserie "Gute Schafe, wilde Schafe". In animierten 30-Sekündern werden Stories rund um eine weiße Schaf-Herde erzählt, die durch eine Truppe schwarzer Schafe ordentlich durcheinander gewirbelt wird. Die Commercials sind ab sofort auf allen reichweitenstarken Privatsendern zu sehen.

Flankiert werden die Spots von 15-sekündigen TV-Teasern sowie der Microsite Kinderueberraschung.de, auf der Online-Spiele und Hintergrundinfos zu den Mitgliedern der Schaf-Familien angeboten werden. Zudem sind Sonderwerbeformen in "TV Movie" und "Bild" und Bannerwerbung geplant. Für die Kreation zeichnet die Berliner Agentur Aimaq Rapp Stolle, die bereits für Nutella und Milch-Schnitte Kampagnen entwickelt hat, verantwortlich. Die Produktion übernahm Czar Film in Hamburg. jm
Meist gelesen
stats