Österreichischer Markenverband verschärft Offensive gegen Billig-Wahn

Donnerstag, 08. Februar 2007

Der Österreichische Verband der Markenartikelindustrie (MAV) erhöht im Kampf gegen die Discounter den Druck. Um Markenprodukte bei den Verbrauchern wieder populärer zu machen, startet die Wiener Interessenvertretung eine Werbeoffensive. Die Kampagne, an der sich 36 Markenhersteller beteiligen und die von den Medien in Form von verbilligten Werbeplätzen unterstützt wird, soll zu den größten gehören, die Bewohner der Alpenrepublik in diesem Jahr zu sehen bekommen.

Der von der Wiener Kreativagentur Demner, Merlicek & Bergmann entwickelte Auftritt läuft zunächst bis Ende Februar. Als Key Visual auf den insgesamt 12.000 Großplakaten, Anzeigen und TV-Spots fungiert ein Herz, das den emotionalen Mehrwert von Marken betonen soll.

Anders als bei früheren Aktionen wird diesmal die Bevölkerung zum Mitmachen aufgerufen. So werden die Verbraucher dazu animiert, auf der Website www.achten-sie-auf-die-marke.at ihre Lieblingsmarke zu wählen und diese mit einem Gedicht zu würdigen. Die Verfasser der populärsten Liebeserklärungen dürfen ihr Werk im Sommer im TV verkünden, wenn der zweite Kampagnenflight anläuft. mas

Meist gelesen
stats