Österreich schafft die Pinguine ab: Neue große Imagekampagne ab 2008

Mittwoch, 05. Dezember 2007
-
-

Heute stellt die Österreich Werbung (ÖW) die neu entwickelte Imagekampagne für die Alpenrepublik vor. Neben dem neuen Claim "Das muss Österreich sein" gibt es auch eine werbliche Verbindung zur Europameisterschaft 2008. Ziel der Imagekampagne ist es, die alten Klischees abzulegen. "Wir haben das rotweißkarierte Tischtuch abgezogen", so Petra Stolba, ÖW-Geschäftsführerin. In den Pretests sei das Ziel erreicht worden, auch die gewollte Selbstironie sei dem Verband zufolge von den Testpersonen erkannt worden. Nach einer Ausschreibung hatten die Kreativen von TBWA/Wien das Rennen gemacht. Der Etatgewinner kann nun über ein Budget von 3,18 Millionen Euro verfügen. Zusätzlich zu diesem Etat der Sommerkampagne, die im Februar des kommenden Jahres startet, gibt es noch den Topf für die Fußballeuropameisterschaft. Er enthält weitere 1,85 Millionen Euro für die UEFA EURO 2008-Kampagne. Die Mediaplanung liegt in den Händen von Panmedia, ebenfalls Wien. Bis Jahresende 2007 läuft allerdings noch die von der Wiener Agentur Lowe GGK konzipierte Kampagne. Die arbeitet noch mit den Figuren der Österreich Werbung, Joe & Sally, einem Pinguinpärchen. Anfang Juli war dann nach einer Ausschreibung TBWA als Etatsieger bekanntgegebn worden. Sie sei nach der zehnjährigen Zusammenarbeit von Lowe GGK und ÖW notwendig gewesen, so ÖW-Geschäftsführerin Stolba, die bekräftigt: "Es ist durchaus üblich, die Kreativkampagne nach so langer Zeit auszuschreiben. Unsere Wege trennen sich in gutem Einvernehmen." tk

Meist gelesen
stats