Österreich: Teure Kindergeldkampagne in der Kritik

Dienstag, 25. November 2003

Auch in Österreich gerät staatliche Werbung in die Kritik. Das Sozialministerium hat sich eine Informationskampagne zur Ausweitung des Kindergelds für Mehrlingskinder ab dem nächsten Jahr (Budgeterhö- hung: 8,5 Millionen Euro) rund eine Million Euro kosten lassen. Dieser Werbeetat sei deutlich zu hoch angesetzt, kritisiert nun die SPÖ. kj
Meist gelesen
stats