Ökodenkbox schafft integrierten Lebens- und Arbeitsraum

Montag, 29. November 1999

Bis zum 10. Dezember sind im Bochumer Technologiezentrum in der Lyrenstraße 13 die Ergebnisse von Modellarbeiten zu dem Projekt ,,Ökodenkbox" zu besichtigen. Die Ökodenkbox repräsentiert einen Ort, der Wohnen, Arbeiten und Denken gleichermaßen berücksichtigt. Geplant ist, das Projekt auf einem Gelände in Bochum-Wattenscheid umzusetzen. Die Ökodenkbox ist eine gemeinsame Konzeption des Bochumer Bekleidungsfabrikanten Klaus Steilmann und des Architektur-Professors Wolfgang Krenz der Fachhochschule Bochum, mit deren Umsetzung sich der Lehrstuhl von Krenz befasst.
Meist gelesen
stats