Öko-Image: Rewe-Vertriebslinien werben erstmals gemeinsam

Freitag, 08. Oktober 2010
Das Motiv zeigt die Macht der Rewe-Kunden
Das Motiv zeigt die Macht der Rewe-Kunden

Rewe startet erstmals in seiner 80-jährigen Unternehmensgeschichte eine gruppenweite Imagekampagne. Der von Scholz & Friends entwickelte Auftritt rückt das Thema Nachhaltigkeit in den Mittelpunkt. Als Key Visual fungiert das neue, von Scholz & Friends Identify kreierte Pro Planet-Label der Kölner Handelsgruppe, das Kunden als Orientierungshilfe für nachhaltig produzierte Produkte dienen soll. Absender der Kampagne sind die Vertriebsmarken Rewe, Penny, Toom Verbrauchermarkt sowie Toom Baumarkt. Unter dem Slogan „Unsere Kunden bewegen mehr als ihren Einkaufswagen“ will Rewe auf seine im April gestartete Pro-Planet-Linie aufmerksam machen, die inzwischen rund 80 Produkte umfasst.

Die verantwortliche Agentur Media Team OMD in Düsseldorf schaltet die von Scholz & Friends Berlin kreierten Anzeigen ab dem 10. Oktober in überregionalen Tages- und Sonntagszeitungen wie "Bild", "Welt am Sonntag", "FAZ am Sonntag", Publikumszeitschriften wie "Spiegel", "Stern" und "Gala" sowie Fachpublikationen. „Mit dieser Gemeinschaftskampagne schaffen wir erstmals in der Geschichte der Rewe Group einen Rahmen, um mehrere Vertriebsmarken gleichzeitig mit einem Thema aufzuladen. Dabei kombinieren wir Imagewerbung intelligent mit Verkaufsimpulsen“, erklärt Alain Caparros, Vorstandsvorsitzender der Rewe Group.


Die Pro-Planet-Initiative wurde im April gestartet, als Rewe nachhaltig produzierte Erdbeeren in den Handel brachte. Mit dem Label werden Eigenmarkenprodukte der Rewe Group gekennzeichnet, die durch ihre Herstellung, Verarbeitung oder Verwendung Mensch und Umwelt deutlich weniger belasten und deshalb maßgebliche positive ökologische und soziale Eigenschaften haben. Erst kürzlch hat Rewe den früheren Außenminister und Grünen-Politiker Joschka Fischer als Öko-Berater präsentiert.  mas
Meist gelesen
stats