Škoda fährt weiter bei der Tour de France mit

Mittwoch, 07. April 2010
Škoda hält weiter zum Radsport
Škoda hält weiter zum Radsport

Škoda bleibt dem Radsport treu. Die tschechische Automarke hat den Vertrag als Hauptpartner der Tour de France mit der Amaury Sport Organisation (A.S.O.) bis
2013 verlängert. Seit 2004 stellt die VW-Tochter die offiziellen Fahrzeuge beim bekanntesten Radrennen der Welt.
Nicht weniger als acht Profi-Teams unterstützt Škoda  in diesem Jahr. Neben Cofidis, Cervelo Test, Francaise des Jeux und Euskaltel-Euskadi sind das auch die Rennställe von Milram, Rabobank, Saxo Bank und Silence-Lotto. Außerdem ist die Automarke Sponsor der technischen Service-Teams von Shimano und Mavic sowie des weißen Trikots für den besten Fahrer unter 25 Jahren.

Das Engagement des Unternehmens bei der wichtigsten Veranstaltung innerhalb der internationalen Radrennserie ist ein wesentlicher Teil der Sponsoring-Strategie der Marke. So unterstützt die italienische Landesgesellschaft die Kooperation mit dem Giro d´Italia. In Tschechien ist der Autobauer Partner von "Bike for Life", in der Schweiz ist Škoda Partner der Tour de Romandie und in Deutschland starten Freizeitsportler beim Škoda Velothon Berlin. Der Startschuss zur 97. Tour de France fällt am 3. Juli 2010 in Rotterdam. mir
Meist gelesen
stats