iPhone: T-Mobile bringt Kulthandy zum Kampfpreis

Montag, 16. Juni 2008
Deutschlandchef Philipp Humm: Marktstellung im Bereich Geschäftskunden ausbauen
Deutschlandchef Philipp Humm: Marktstellung im Bereich Geschäftskunden ausbauen

Die 2. Generation des Apple-Handys iPhone soll T-Mobile nun endlich den erhofften Durchbruch mit dem Multimedia-Handy bringen. Der Bonner Mobilfunkriese bietet das mit schnellem Internetzugang ausgestattete iPhone 3 G ab dem 11. Juli Deutschland exklusiv an - zu einem sensationell niedrigen Einstiegspreis. Im Gegensatz zu seinem Vorgänger-Modell wird das neue Apple-Handy subventioniert: Das mit einer 8 Gigabite-Festplatte ausgestatte Gerät ist bereits für einen Euro zu haben, sofern sich der Kunde für einen Zwei-Jahresvertrag mit dem teuersten monatlichen Tarif Complete XL für 89 Euro (1000 Inklusivminuten) oder den Tarif L (200 Inklusivminuten) zum monatlichen Grundpreis von 69 Euro entscheidet. In Verbindung mit dem derzeit am stärksten nachgefragten Tarif, dem Complete M für 49 Euro (100 Inklusivminuten), wird das iPhone 3G in der 8 GB-Variante für 59,95 Euro erhältlich sein. Mit dem Einsteigertarif Complete S kostet das iPhone 3G 169,95 Euro.

Grund für die Preissenkung ist der bislang mäßige Erfolg des iPhone in Deutschland. Denn das hochpreisige erste Gerät - zum Start im November hatte es noch mindestens 399 Euro gekostet - kam offenbar nicht so gut an, wie gehofft: Zuletzt hatte T-Mobile im Januar von mehr als 100.000 verkauften Telefonen gesprochen, seitdem hält sich das Unternehmen mit Verkaufszahlen zurück. mh
Meist gelesen
stats