iPhone: Apple bringt günstige Nano-Version

Montag, 04. August 2008
Bekommt das iPhone einen kleinen Bruder?
Bekommt das iPhone einen kleinen Bruder?

Das technisch aufgerüstete UMTS-Handy iPhone 3G ist gerade auf dem Markt, da mehren sich schon die Gerüchte über ein weiteres Modell. In Großbritannien soll nun offenbar noch zum Weihnachtsgeschäft 2008 eine Mini-Version des Apple-Handys auf den Markt kommen. Nach einem Bericht der "Daily Mail" soll das sogenannte Nano-iPhone mit der legendären Touch-Wheel-Steuerung des iPod ausgestattet werden und für 150 britische Pfund (190 Euro) zu haben sein. Anders als bei den bisherigen iPhones, die ausschließlich mit Vertrag und relativ hohen monatlichen Gebühren erhältlich sind,  soll das kleine iPhone dem Bericht zufolge als Prepaidgerät ohne Vertragsbindung angeboten werden. Zielgruppe für Prepaid-Geräte sind traditionell Handynutzer mit eher schmalem Geldbeutel. Vertriebspartner auf der Insel ist der Mobilfunkanbieter O2.

Gerüchte über ein Nano-iPhone gab es bereits vor rund einem Jahr. Die Spekulationen hatten sich damals aber nicht bestätigt. Apple war für eine Stellungnahme nicht zu erreichen.
Meist gelesen
stats