Zweiter Seitenhieb: Veltins veralbert nach Krombacher nun Warsteiner

Dienstag, 25. März 2003

Nachdem Veltins im TV-Auftritt zunächst Mitbewerber Krombacher einen Seitenhieb versetzte zieht die Pilsmarke aus Meschede nun Warsteiner durch den Kakao. Im jüngsten Commercial verwandelt sich die Optik der Warsteiner-Werbung und das Pilsglas mit Warsteiner in zwei Veltins-Gläser. Diese sind die symbolische Antwort auf die von Warsteiner bekannte und im Spot zitierte Frage: "Wenn sie noch einen Wunsch frei hätten?". Der 17-Sekünder stammt wiederum aus der Feder der Hamburger Agentur Springer & Jacoby. Produziert hat den Spot Cobblestone. Den Mediaplan erstellte Mediacom in Hamburg. ork
Meist gelesen
stats