Zweite Runde im Kampf um kostenloses Girokonto

Dienstag, 15. September 1998

Nachdem in der vergangenen Woche die Citibank als drittes Bankhaus nach BfG-Bank und Postbank eine Kampagne für ihr kostenloses Girokonto gestartet hat, startet die BfG-Bank in der kommenden Wocheeinen veränderten Auftritt für ihr Angebot. Die ebenfalls von der Werbeagentur Kolle Rebbe in Hamburg entwickelten drei Commercials sollen nach Auskunft von Andreas Brettschneider, Leiter Privatkunden Marketing/Werbung der BfG-Bank in Frankfurt, die Botschaft des Bankhauses - "Warum für etwas bezahlen, das es auch kostenlos gibt?" - direkter kommunizieren. Reaktionen auf den zweiten Schritt des Pioniers des kostenlosen Gehaltskontos in HORIZONT 39/98.
Meist gelesen
stats