Zuschauer fliegen auf Skisprung und Biathlon

Donnerstag, 05. November 2009
Mehr als 20 Prozent der Deutschen schalten bei Biathlon ein
Mehr als 20 Prozent der Deutschen schalten bei Biathlon ein

In der kalten Jahreszeit stehen in der Gunst der TV-Zuschauer die Skispringer und Skijäger an erster Stelle. Dies geht aus einer exklusiven Umfrage von HORIZONT hervor. Für Skispringen setzen sich 23 Prozent der Befragten vor den Fernseher, Biathlon lockt 20,7 Prozent. Eiskunstlauf dagegen kommt besonders bei den Frauen gut an. 31,5 Prozent der weiblichen Wintersportfans interessieren sich für die artistischen Sprünge und Pirouetten, bei den Männern sind es lediglich 2,5 Prozent. Eishockey kann eher punkten: 11,7 Prozent der befragten Männer finden die Jagd nach dem Puck spannend, bei den Frauen hält sich der Zuspruch mit 4,1 Prozent in Grenzen. Der Wermutstropfen: Mehr als ein Drittel der Befragten sehen sich überhaupt keinen  Wintersport an.

Noch drastischer das Bild beim Fußball. 46,8 Prozent der Befragten interessieren sich nicht fürs Kicken. Die bekennenden Anhänger der Sportart finden die Berichterstattung vor allem in der ARD interessant. 50,5 Prozent verfolgen  Bundesliga und Co in der „Sportschau" im Ersten, 10,4 Prozent entscheiden sich für den Bezahlsender Sky.

Die repräsentative HORIZONT-Umfrage wurde vom Frankfurter LINK Institut für Markt- und Sozialforschung erstellt. Sie basiert auf 1000 Telefoninterviews von Personen ab 14 Jahren im Oktober 2009. Die Ergebnisse veröffentlicht HORIZONT im Report „Sportbusiness IV" der aktuellen Ausgabe Nr. 45/2009. joz
Meist gelesen
stats