Zug abgefahren: Deutsche Bahn komplettiert Sponsorenfeld

Freitag, 05. März 2010
Bahn-Vorstand Rüdiger Grube mit WM-OK-Chefin Steffi Jones
Bahn-Vorstand Rüdiger Grube mit WM-OK-Chefin Steffi Jones

Was monatelang für Gesprächsstoff in der Sponsoringbrache sorgte, ist nun offiziell: Die Deutsche Bahn ist sechster und damit letzter Nationaler Förderer der Fifa Frauen-Weltmeisterschaft 2011 in Deutschland. Ein entsprechender Vertrag, über den bereits seit Herbst 2009 spekuliert worden war, wurde diese Woche unterzeichnet. "Die Bahn steht weltweit für hervorragende Mobilitäts- und Logistikdienstleistungen und für großes Engagement im Fußball, was sie bereits mit ihrem Mitwirken als Nationaler Förderer bei der Fifa WM 2006 eindrucksvoll bewiesen hat", freut sich DFB-Präsident Theo Zwanziger über den neuen Partner.

Damit ist der Kreis der Nationalen Förderer für die erste Frauen-WM in Deutschland 16 Monate vor dem Anpfiff des Eröffnungsspiels am 26. Juni 2011 in Berlin komplett. Zu den Partnern zählen neben der Bahn die Allianz, die Deutsche Telekom, die Deutsche Post, die Commerzbank und Rewe. Alle sechs genießen deutschlandweite Werberechte in Zusammenhang mit dem Turnier 2011 und lassen sich dies jeweils rund vier Millionen Euro kosten. mh
Meist gelesen
stats