Zeitz, Karpinski und Runge sind die Männer des Jahres 2003

Dienstag, 16. Dezember 2003
Jochen Zeitz, Detmar Karpinski und Bernd Runge freuen sich über den HORIZONT Award 2003 (v.l.n.r.)
Jochen Zeitz, Detmar Karpinski und Bernd Runge freuen sich über den HORIZONT Award 2003 (v.l.n.r.)

Jochen Zeitz, Detmar Karpinski und Bernd Runge sind die Männer des Jahres 2003. Der Vorstandsvorsitzende von Puma, der Geschäftsführende Gesellschafter von KNSK sowie der Geschäftsführer und Herausgeber des Verlages Condé Nast Deutschland werden am 22. Januar 2004 im Schauspiel Frankfurt mit dem HORIZONT Award ausgezeichnet. Den Preis verleiht die Zeitung für Marketing, Werbung und Medien HORIZONT (Verlagsgruppe Deutscher Fachverlag, Frankfurt am Main) jährlich - 2003 zum 21. Mal - für herausragende unternehmerische und persönliche Leistungen.

Der HORIZONT Award Unternehmer des Jahres 2003 geht an Jochen Zeitz, 41. Er hat es nach Überzeugung der Jury geschafft, "Puma als Marke weltweit erfolgreich zu positionieren, die Sport, Lifestyle und Mode verbindet". Ihm sei es innerhalb von zehn Jahren gelungen, das Unternehmen "mit klaren Vorstellungen und flexiblen Entscheidungen als Global Player zu etablieren". Im Geschäftsjahr 2002 legte der Umsatz um 52 Prozent auf 910 Millionen Euro zu. In diesem Jahr wurde bereits nach neun Monaten die Grenze von einer Milliarde Euro überschritten. Mit der Wahl setzt die Jury somit ein deutliches Zeichen für Kontinuität und Innovation in einem schwierigen Marktumfeld.

In der Kategorie Agenturen und Kreation geht der HORIZONT Award an Detmar Karpinski, 44. Unter seiner Führung hat sich die Hamburger Agentur als eigenständiger, inhabergeführter Kommunikationsdienstleister deutlich profilieren können. Die Jury urteilt: "Zahlreiche Preise bei nationalen und internationalen Kreativwettbewerben, ein vorderer Platz im HORIZONT-Ranking der kreativsten Agenturen 2003 sind Ausweis für die kreativen Qualitäten der Agentur." Mit Etatgewinnen wie Campina, E-Plus, HDI, Prinz Denmark und WMF weist KNSK in diesem Jahr eine erfolgreiche Neugeschäfts-Bilanz auf. Mit Detmar Karpinski wird zudem einen Agenturmanager geehrt, der bei seinen Kunden als diskussionsfreudiger Sparringspartner geschätzt wird.

Bernd Runge, 42, wird für seine herausragenden Leistungen in der Kategorie Medien und Media ausgezeichnet. "Mit ,Glamour' schickte der Geschäftsführer und Herausgeber von Condé Nast Deutschland und Vice President Condé Nast International einen der erfolgreichsten Newcomer der vergangenen Jahre ins Rennen", lobt die Jury die herausragenden Leistungen des Medienmannes des Jahres 2003. In Deutschland war das Verlagshaus mit "Vogue Business" und "Glamour" Pionier des Pocket-Formats. "Erfolgreiche Auslandsaktivitäten runden die Verlagsstrategie ab, die sich unter Runges Führung besonders durch Kreativität und verlegerischen Mut auszeichnet", urteilt die Jury. Vor der feierlichen Preisverleihung im Frankfurter Schauspiel wird die HORIZONT-Chefredaktion innerhalb des Fachprogramms mit hochkarätigen Vertretern aus Unternehmen, Agenturen und Medien diskutieren. Das Thema: "Zauberwort Innovation - wie Märkte und Marken neu definiert werden". hor

Mehr zum Thema gibt es in der HORIZONT-Ausgabe Nr. 51 vom 17. Dezember 2003.
Meist gelesen
stats