Zeitarbeits-Branche mit starken Zuwächsen

Donnerstag, 11. Mai 2000
Themenseiten zu diesem Artikel:

Umsatz Deutschland Zuwachs


Bei Zeitarbeitsfirmen in Deutschland wird immer häufiger nach Personal angefragt. Im vergangen Jahr steigerte die Branche ihre Umsätze um rund 14 Prozent im Vergleich zum Vorjahr auf 13 Milliarden Mark. Und der Trend soll weiterhin anhalten. Bis zum Jahr 2004 soll der Umsatz um 51 Prozent auf rund 26,2 Milliarden Mark wachsen. So lautet das Ergebnis einer Studie der Wiener Unternehmensberatung Interconnection. Der Anteil der Zeitarbeitnehmer an den gesamten sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten ist im internationalen Vergleich noch sehr gering. Nach Berechnungen von Interconnection waren 1999 rund 260.000 Männer und Frauen als Zeitarbeitnehmer beschäftigt, etwa 13 Prozent mehr als 1998. Mit einem Anteil von 40 Prozent dominiert der Bereich der Metall- und Elektro-Berufe bei den Zeitarbeitnehmern. Mit einem Anteil von 22 Prozent folgt die Gruppe des Hilfspersonals.
Meist gelesen
stats