Zalando stiftet den Kleiderschrank für die Topmodel-Azubis

Freitag, 16. März 2012
-
-

Bei "Germany's Next Topmodel" werden gute Nachrichten ohnehin gerne mit Freudenschreien begleitet, aber gestern standen die Juchzer der Kandidatinnen im Dienst des Sponsors Zalando. Der Online-Händler verlängerte sein Sponsoring mit einem Product Placement und stiftete einen begehbaren Kleiderschrank für die Modevilla der Show. Das Engagement bei der TV-Show begleitet Zalando zudem mit einem eigenen TV-Spot. Mit dem Sponsoring verfolgt Zalando das Ziel, seine Kompetenz als Modehändler stärker in den Vordergrund zu stellen. Und wenn es nach der Reaktion in der Casting-Show geht, ist der Berliner Handelskonzern auf dem richtigen Weg: Heidi Klums Elevinnen stürmten begeistert das Fashion-Zimmer und sicherten sich unter vollem Körpereinsatz die besten Teile in ihrer Größe. Nach wenigen Minuten war der Kleiderschrank komplett leer geräumt. Der TV-Kleiderschrank ist jetzt auch auf der Zalando-Homepage als Sonderangebot ausgezeichnet.

Im Zuschauermarkt schlug sich "Germany's Next Topmodel" nicht sensationell, aber doch respektabel: 1,88 Millionen 14- bis 49-Jährige saßen vor den Fernsehgeräten. Zalando will im Verlauf der Pro-Sieben-Castingshow allerdings noch weitere Placements realisieren. Außerdem wird die Siegerin der siebten "Topmodel"-Staffel einen Werbevertrag des Onlinehändlers erhalten. cam
Meist gelesen
stats