Zalando bringt die Fashion-Victims wieder zum Kreischen

Dienstag, 16. August 2011
-
-

Nichts ist mächtiger als die Leidenschaft einer Frau für Mode. Diese Botschaft tranportiert der Webshop Zalando mit einem herrlich absurden TV-Spot, der auf das gesamte Modeangebot des Unternehmens hinweisen und gleichzeitig die Herbstsaison einläuten soll. Anders als in der vorangegangenen Kampagne verzichtet Zalando diesmal auf nackte Haut - der Claim "Schrei vor Glück" bleibt jedoch erhalten.


Schon nach wenigen Sekunden wird klar, dass an der Szenerie etwas nicht stimmt: Zwei Frauen unterhalten sich - flüsternd und auf dem Boden liegend - über das Bekleidungssortiment von Zalando. Besonders das Outfit der Kollegin Julia hat es den beiden angetan. Julia kann dazu selbst nichts sagen: Sie sitzt geknebelt und gefesselt auf einem Schreibtischstuhl. Was ist da nur los? Die Antwort folgt sozusagen auf dem Fuße: Ein schwarz maskierter Mann stampft zwischen die Gesprächspartnerinnen und unterbricht somit abrupt das Geplauder. Eine Totale zeigt schließlich die missliche Lage der Frauen: Sie sind alle Geiseln von drei Bankräubern.

Erst der aus der Nackedei-Kampagne bekannte Zalando-Postbote löst die Situation. Beladen mit Zalando-Paketen betritt er die Bank, bei seinem Anblick stehen die Frauen kreischend auf und stürzen sich auf ihn - der vollkommen Erschrockene drückt die Pakete kurzerhand den Bankräubern in die Hand und ergreift die Flucht. Ob des Ansturms modebegeisteter Furien packt die drei die Panik: Wie bei allen Zalando-Kampagnen steht auch am Ende von dieser wieder ein Schrei.

"Mit diesem Spot wollen wir deutlich machen, dass wir neben einem riesigen Schuh-Angebot auch ein enormes Bekleidungssortiment mit zahlreichen Artikeln aller top Marken haben", so Christian Meermann, Chief Marketing Officer bei Zalando. "Außerdem bleibt der bereits etablierte Claim "Schrei vor Glück" erhalten, der bei den Kunden mittlerweile Kultstatus erreicht hat und der bei unserer Markenbekanntheit von 95 Prozent eng mit uns als Unternehmen verbunden wird."

Als Drehort für den Spot wählte Regisseur Nick Ball eine Bank, die schon Kult-Regisseur Francis Ford Coppola als Filmkulisse diente. Verantwortlich für Konzeption und Umsetzung war wie zuvor Jung von Matt / Fleet. ire
Meist gelesen
stats