Zahl der Werbeanrufe sinkt deutlich

Mittwoch, 12. Dezember 2007

Die öffentlich heiß diskutierte Telefonwerbung befindet sich in Deutschland derzeit im Rückwärtsgang. Der Nürnberger Marktforscher GfK registrierte in den ersten drei Quartalen dieses Jahres 216,9 Millionen Werbeanrufe - ein Minus von 3,3 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum.Dies geht aus Daten des Direktmarketing-Panels der GfK hervor, die HORIZONT vorliegen. Im Vorjahr hatte das Direktmarketing-Instrument noch eine hohe Steigerungsrate verzeichnet. So registrierte die Gfk 2006 insgesamt rund 293 Millionen Werbeanrufe - 2005 waren es noch 60 Millionen weniger. Allerdings geht aus den Daten nicht hervor, welchen Anteil an dem Aufkommen unerlaubte Telefonwerbung hat, die ohne vorherige Einwilligung des angerufenen Teilnehmers geschieht.

Die Bekämpfung der so genannten Cold Calls steht momentan ganz oben auf der Prioritätenliste der Verbraucherschützer. So hat der Düsseldorfer Telekommunikationsanbieter Tele 2 nach längerem Rechtsstreit vor wenigen Wochen 240.000 Euro an die Verbraucherzentrale Bayern zahlen müssen - die bislang höchste Strafe in Sachen unerlaubter Telefonwerbung. jh
Meist gelesen
stats