ZDF: Sponsoren laufen gegen spätes "Sportstudio" Sturm

Freitag, 27. August 2010
Das "Aktuelle Sportstudio" kommt künftig später
Das "Aktuelle Sportstudio" kommt künftig später

Nicht nur die Fans stören sich an der ZDF-Entscheidung, künftig erst um 23 Uhr mit dem "Aktuellen Sportstudio" auf Sendung zu gehen. Nach der Deutschen Fußball Liga (DFL) äußert auch der Sponsorenverband S20 Kritik an der Entscheidung: "Eine weitere Verschiebung der Zusammenfassung des Samstagsspiels von 18.30 Uhr auf den späten Abend geht zu Lasten der Fans und letztlich auch der Sponsoren, da sich die Reichweite und damit das Preis-/Leistungsverhältnis negativ verändern dürfte", sagt S20-Geschäftsführer Josef Stadtfeld auf Anfrage von HORIZONT.NET. "Das werden wir sehr genau beobachten." Das ZDF hatte Mitte der Woche bekanntgegeben, das „Aktuelle Sportstudio" ab dem 11. September erst um 23 Uhr auszustrahlen - und vorher einen Krimi zu zeigen. Für die Fußball-Fans ist der spätere Sendetermin umso ärgerlicher, als dass der Sender als erster Free-TV-Bilder vom Bundesliga-Top-Spiel um 18.30 Uhr senden darf. Die Sendeanstalt eilte der Kritik voraus und argumentierte mit Planungssicherheit für die Zuschauer, da das Format nun einen festen Sendeplatz habe.

Hat kein Verständnis: Reinhard Rauball
Hat kein Verständnis: Reinhard Rauball
Ligapräsident Reinhard Rauball reagierte überrascht. „Gerade junge Fans, die sonst manchmal noch länger aufbleiben und das Sportstudio verfolgen konnten, werden dann wohl fehlen", sagte Rauball der „Sport Bild". Und weiter: „Ich bin verwundert, dass das ZDF sein Alleinstellungsmerkmal am Samstag auf diese Weise relativiert." Immerhin konnte der Sender in der vergangenen Saison die Quoten um rund 10 Prozent steigern, was die Programmmanager selbst auf die Einführung des Top-Spiels am Samstag zurückführten. Entsprechend soll die Verschiebung auch intern umstritten sein.

Das ZDF zeigt künftig samstags von 21.45 bis 22.45 Uhr eine Folge "Siska" und im Anschluss das  "Heute journal". Erst danach geht das "Aktuelle Sportstudio" auf Sendung - eine Stunde später als bislang. Trotz des Ärgers für die Bundesliga bewegt sich das ZDF im rechtlichen Rahmen: Das mit der DFL vereinbarte Rechtepaket sieht offenbar eine Übertragung der Bundesligabilder zwischen 22 Uhr und 24 Uhr vor. mh
Meist gelesen
stats