Yello meldet sich zum Jahreswechsel

Mittwoch, 17. Dezember 2003
-
-

Der Kölner Billigstromanbieter Yello zeigt zum Jahreswechsel mal wieder werblich Präsenz: In Zeitungsanzeigen und auf Plakaten ruft die EnBW-Tochter Haushaltskunden dazu auf, im kommenden Jahr endlich zum "gelben" Strom zu wechseln (Agentur: Jung von Matt/Spree, Berlin). Das Motto: "2004 n. Chr. Und Sie haben noch keinen gelben Strom?".

Hintergrund: Die Kundenzahl liegt mit 1 Million weit unter Plan. Ursprünglich sollten es 1,3 Millionen Haushalte sein - allerdings bereits schon bis Ende 2002. Immerhin kann die Kampagne als Hinweis darauf gelten, dass der neue EnBW-Chef Utz Claassen die Marke Yello nicht, wie bisweilen kolportiert wird, fallen lässt. Die Schonfrist läuft bis 2005, dann muss Yello schwarze Zahlen schreiben. rp
Meist gelesen
stats