Yello Strom zieht bei Postbank ein

Dienstag, 31. März 2009
-
-

Yello Strom erschließt sich im harten Ringen der Billiganbieter um Kunden einen neuen Vertriebsweg: Die Kölner EnBW-Tochter startet am morgigen Mittwoch eine Vertriebskooperation mit der Bonner Postbank und bietet ihre Produkte in den rund 850 Finanzcentern des Kreditinstituts an. Yello-Strom-Geschäftsführer Peter Vest will über die Zusammenarbeit an die knapp 1 Million Besucher herantreten, die täglich die Niederlassungen der Postbank besuchen. Am PoS wird ab 1. April unter anderem ein Kurzfilm das Prinzip des Stromanbieterwechsels erläutern. Hans-Peter Schmid, Vorstand Filialvertrieb bei der Postbank, ist überzeugt, dass sich der Stromvertrieb gut in die Verkaufsprozesse des Kreditinstituts einbinden lässt. "Etwa, wenn uns der Kunde mit
einem Nachsendeantrag beauftragt oder sein Konto wechselt", so Schmid. jh    
Meist gelesen
stats