Wonderbra präsentiert Röntgenblick für Busen-Fans

Donnerstag, 04. Oktober 2012
-
-

Wonderbra DECODER from Bridget Jung on Vimeo.

Der Röntgenblick unter die Kleider - im Spätprogramm der Werbesender finden sich immer wieder dubiose Spots für Smartphone-Apps, die der vermutlich zu 100 Prozent männlichen Zielgruppe diese Superkraft versprechen. Jetzt lässt die Wäschemarke Wonderbra diesen Traum männlicher Dekolleté-Bewunderer tatsächlich Wahrheit werden. Dank einer von Digitas Paris entwickelten Augmented-Reality-App können Smartphone-Besitzer die Wonderbra-Werbebotschafterin Adriana Cernanova mit den Blicken ausziehen.
Das Prinzip der für England und Frankreich entwickelten Kampagne funktioniert sowohl bei Print- und Plakatanzeigen wie auch bei Filmspots. Zunächst ist Cernanova nur vollbekleidet zu sehen. Erst ein Blick durch die Smartphone-Kamera bei aktivierter "Wonderbra Decoder"-App zeigt sie in ihrer Unterwäsche und erlaubt damit einen Blick auf das BH-Modell, das für das gelungene Dekollete verantwortlich ist. Bei dem Videoclip verschwindet Cernanove im Normalzustand zum Entkleiden einfach hinter einem Vorhang. Mit der App lüftet sich der Vorhang und gibt den Blick frei auf die nackten Tatsachen.

Für Wonderbra ermöglicht die Kampagne eine differenziertere Storytelling-Mechanik, die über den reinen Einsatz von Primärreizen hinausgeht. Denn dank der App kann Cernanova nicht nur mit ihren Reizen locken, sondern auch ganz seriös die einzelnen Wonderbra-Varianten mit ihren Einsatzmöglichkeiten prämieren. cam

Meist gelesen
stats