"Wertigkeit neu erleben": VW präsentiert den Golf VI

Donnerstag, 11. September 2008
Motiv für den Golf VI von DDB
Motiv für den Golf VI von DDB

Für Volkswagen startet am 10. Oktober eine neue Zeit. An jenem Mittwoch rollt der neue Golf VI in die Hallen der Händler. Und VW inszeniert die Neu-Auflage des wichtigstens Autos im Wolfsburger Konzern in einer noch nie da gewesenen Art und Weise. HORIZONT liegt exklusiv die Kampagne vor, für die das DDB Network als VW-Kreativstammagentur die Verantwortung trägt und für die Mediacom in Düsseldorf die Mediaplanung übernimmt.  Insgesamt gibt es in Europa vier Golf-Auftritte, wobei VW die deutsche Kampagne in fünf weiteren EU-Märkten einsetzt. Das Werbebudget umfasst einen zweistelligen Millionenbetrag und soll laut VW nicht größer sein als das bei der Einführung des Vorgängermodells.

Auffälligste Änderung gegenüber früheren Auftritten: VW verzichtet auf sein typisches Augenzwinkern in der Werbung. Sachlich, nahezu puristisch kommt die Kampagne mit dem Claim "Wertigkeit neu erleben. Der neue Golf." um die Ecke. Das Auto und seine Qualität stehen im Mittelpunkt der Kreation. Um davon nicht abzulenken, verzichtet VW auf den Einsatz von Menschen in den TV-Spots und den drei Printmotiven. Weder düsen die beiden VW-Testimonials Heidi Klum und ihr Gatte Seal mit dem Golf durch die Lande, noch darf Horst Schlämmer einsteigen.

Das Fahrzeug soll alleine wirken, durch die Präsentation seiner Eigenschaften überzeugen. "Wir können nicht mit unserem typischen VW-Humor, also dem "twinkle in the eye"-Stil arbeiten, wenn wir den Kunden von der hohen Qualität und Wertigkeit des neuen Golfs überzeugen wollen", erklärt VW-Marketingchef Jochen Sengpiehl. "Sonst wirken wir unglaubwürdig."

Alles in der Kampagne ist auf Premium angelegt. Die Kommunikationsmittel sind extrem hochwertig. Erstmals setzte VW für die Bildstrecken mit Uwe Düttmann nur einen einzigen Fotografen ein, um einen einheitlichen Stil zu gewährleisten. "Wir setzen mit der Kampagne im Hinblick auf Fotografie und Qualität neue Maßstäbe im A-Segment", sagt Sengpiehl.

Mehr zum Thema lesen Sie in der aktuellen Ausgabe von Horizont. MIR
Meist gelesen
stats