Werbung für rezeptflichtige Medikamente soll verboten bleiben

Dienstag, 11. Oktober 2011
Werbung für rezeptpflichtige Medikamente bleibt verboten
Werbung für rezeptpflichtige Medikamente bleibt verboten

Für die Pharmaunternehmen wird es eng. Nach dem Willen der EU-Kommission dürfen die Hersteller weiterhin nicht für rezeptpflichtige Medikamente werben. Das geht aus einem noch nicht veröffentlichten Gesetzesvorschlag hervor, der der "Financial Times Deutschland" vorliegt. Danach sollen die Unternehmen zwar künftig mehr Möglichkeiten erhalten, dem Patienten zusätzliche Informationen zur Verfügung zu stellen, wenn dieser aktiv danach fragt. Der breite Aufschlag in den klassischen Medien, wie es bei Over-The-Counter-Produkten (OTC) etwa möglich ist, soll dagegen Bayer, Boehringer, Novartis und Co untersagt bleiben.

Die EU-Behörde befürchtet, dass die Verbraucher durch verstärkte Werbung in die Irre geführt werden könnten. Damit bliebe den Herstellern - anders als in den USA - der Weg ins TV oder Print weiterhin versperrt.

Bereits im August hatte der Bundesverband Deutscher Apothekenverbände den Plänen, das Werbeverbot für rezeptpflichtige Medikamente zu lockern, eine klare Absage erteilt. mir
Meist gelesen
stats