Werbevertrag: Günther Jauch verklagt SKL-Lotterie auf 780.000 Euro

Donnerstag, 09. Februar 2012
Die 16. Show der 5-Millionen-SKL-Show mit Jauch wurde Ende April 2009 im Internet ausgestrahlt
Die 16. Show der 5-Millionen-SKL-Show mit Jauch wurde Ende April 2009 im Internet ausgestrahlt
Themenseiten zu diesem Artikel:

Günther Jauch Werbevertrag Klassenlotterie RTL



Jetzt wurde es Günther Jauch offenbar zu bunt. Der Moderator hat die Süddeutsche Klassenlotterie (SKL) auf eine Zahlung von 780.000 Euro verklagt. Der Grund: Der Lotterieanbieter habe weiterhin mit dem Konterfei des 55-Jährigen geworben, obwohl der Vertrag bereits beendet war. Wie Bild.de in Bezug auf den "Kölner Express" berichtet, soll Jauch während der 18 Monate als Gesicht der "5-Millionen-SKL-Show" 1,35 Millionen Euro an Werbeeinnahmen für eine Kampagne bekommen haben. Der Prozess vor dem Kölner Landgericht hat gestern begonnen.

Die Lotterie-Show mit Jauch lief zuletzt Ende August 2008 auf RTL. Dann gab es Streit mit den Medienwächtern, die Show wurde nur noch im Internet ausgestrahlt. Der damalige Vorwurf der Niedersächsischen Landesmedienanstalt: Die Sendung verstoße gegen den Anfang 2008 in Kraft getretenen Glücksspielstaatsvertrag. Sie sei kein redaktionelles Programm, sondern Glücksspielwerbung.

Die Jauch-Bilder zum Show-Rückblick will die SKL laut Express zunächst nicht von ihrer Website nehmen. Eine Entscheidung soll Ende März fallen. jm
Meist gelesen
stats