Werber blicken optimistisch ins neue Werbejahr

Mittwoch, 12. Januar 2000

Mit großem Optimismus starten die Marketingleiter und Agenturchefs ins neue Jahr: In der aktuellen HORIZONT-Konjunkturumfrage prognostizieren sie für 2000 ein Wachstum von 6 Prozent - so viel wie noch nie seit Bestehen der Umfrage. Doch nicht nur die werbekonjunkturelle Gesamtlage schätzen die Werbungtreibenden in Deutschland als besonders viel versprechend ein, der Optimismus schlägt sich - im Gegensatz zu den Vorjahren - auch auf die Etatplanung im eigenen Unternehmen nieder. Um durchschnittlich über 8 Prozent werden de befragten Marketing- und Werbeleiter das Budget in diesem Jahr im Vergleich zum Vorjahr nach oben schrauben - ebenfalls ein Rekordzuwachs. Coca-Cola wird seine Spendings sogar um 20 Prozent erhöhen, der Computerhersteller Compaq will die Werbeinvestitionen um 10 Prozent steigern und selbst die krisengebeutelten Brauereien erhöhen kräftig ihre Ausgaben für werbliche Maßnahmen: Paulaner und Karlsberg wollen den Etat um jeweils 10 Prozent nach oben schrauben. Über die Entwicklung des Kommunikationstools Internet, die Sorgen und Hoffnungen der Werbungtreibenden sowie ihre weiteren Marketingpläne für dieses Jahr berichtet HORIZONT IN DER Ausgabe 2/2000.
Meist gelesen
stats