Werbeoffensive: Lenovo bereitet millionenschwere Kampagne vor

Mittwoch, 02. Mai 2012
Lenovo-Deutschlandchef Bernhard Fauser
Lenovo-Deutschlandchef Bernhard Fauser

Lenovo hat ein Ziel: Das Unternehmen möchte größter PC-Hersteller der Welt werden.  Und dafür investiert die chinesische Marke jetzt ins Marketing. Im Sommer will die Nummer sieben im IT-Markt eine millionenschwere Kampagne starten. Deren Ziel ist es, die Bekannheit von Lenovo zu steigern. Das kündigt Deutschlandchef Bernhard Fauser heute im "Handelsblatt" an: "Wir nutzen alle Werbemöglichkeiten, von TV über Print und Online bis zum Kino", erklärt der Topentscheider. Start der Werbeoffensive soll im Juni sein, im Herbst und am Jahresende sollen zwei weitere Flights folgen. Vor allem unter den 18- bis 24-jährigen möchte sich Lenovo einen Namen machen.

Mit den Investitionen möchte Lenovo seine Bekanntheit in Deutschland weiter steigern. In China ist die Marke ein Begriff, außerhalb des Riesenreichs aber nach wie vor eine unbekannte Größe. Dabei hat das Unternehmen in der Vergangenheit für Aufsehen gesorgt. 2005 übernahm der Hersteller die PC-Abteilung von IBM. 1,75 Milliarden Dollar überwiesen die Chinesen damals an den amerikanischen Konzern. Im Sommer vergangenen Jahres schluckte Lenovo dann Medion. Dennoch ist vielen Konsumenten hierzulande die Marke noch kein Begriff, auch wenn die Marke rasant wächst. Im ersten Qurtal lieferte der Konzern laut Marktforschungsinstitut Canalys trotz Pad-Boom 50 Prozent mehr Rechner aus als im Vorjahr. mir
Meist gelesen
stats