Werbekrieg der Saubermänner: Tennant geht gegen Kärcher in Berufung

Dienstag, 18. Juni 2013
Tennant-Reinigungsmaschine im Einsatz
Tennant-Reinigungsmaschine im Einsatz

Der Rechtsstreit zwischen Kärcher und seinem US-amerikanischen Wettbewerber Tennant geht in eine neue Runde. Der in Minneapolis beheimatete und hierzulande in Stuttgart ansässige Reinigungsriese will nach eigenen Angaben ein Urteil des Landgerichts Stuttgart anfechten. Die Richter hatten Tennant wegen irreführender Werbung verurteilt und damit einer Klage von Kärcher stattgegeben. Tennant darf künftig nicht mehr damit werben, dass seine Geräte nur mit Wasser genauso gründlich saubermachen wie mit Chemie.

Gegen dieses Urteil will Tennant nun "wahrscheinlich Berufung einlegen", teilt das Unternehmen mit. Obwohl uns das schriftliche Urteil des Gerichts noch nicht vorliegt, glauben wir, dass unvollständige und ungenaue Annahmen zugrunde gelegt wurden", sagt Chris Killingstad, Präsident und CEO von Tennant Company. Die beiden in einem Labor durch den vom Gericht bestellten Sachverständigen durchgeführten Tests hätten "nichts oder nur wenig" mit der praktischen Anwendung der Tennant-Maschinen zu tun, so Killingstad weiter. mas


Meist gelesen
stats