Werbekampagne begleitet Umtaufe von Philip Morris zu Altria

Dienstag, 28. Januar 2003

Philip Morris firmiert nun offiziell unter dem Namen Altria Group. Wie der Konzern mitteilt, wird lediglich die Holding ihren Namen ändern. Die operativen Gesellschaften des Konzerns werden ihre bisherigen Namen - Philip Morris USA, Philip Morris International, Kraft Foods sowie Philip Morris Capital - beibehalten.

Die Umbenennung wird mit einer achtwöchigen Werbekampagne in TV und Print kommuniziert. Betreuende Werbeagentur ist Leo Burnett in Chicago. Die Umtaufe, bereits Ende 2001 eingeleitet, soll den Wandel des Unternehmens weg vom Tabakkonzern kommunizieren und die gewachsene Größe mit neuen Unternehmensteilen verdeutlichen. Gleichzeitig soll der Name für die künftigen Wachstumsziele von Philip Morris stehen. So ist Altria vom lateinischen Wort "altus" (hoch) abgeleitet.

Zu Philip Morris gehören nach einer Reihe von Akquisitionen in den vergangenen Jahren neben dem gleichnamigen Zigarettenkonzern ( "Marlboro"), die Brauerei Miller und der Lebensmittelhersteller Kraft Foods ( "Miracoli", "Milka"). Konzern-Kritiker sehen in der Umbenennung vor allem den Versuch, sich von dem negativen Image des Zigarettengeschäfts zu lösen.
Meist gelesen
stats