Werbeaufwendungen von Banken und Sparkassen 1997 leicht gesunken

Mittwoch, 09. Dezember 1998

In der Reihe "Märkte und Medien" hat die "Wirtschaftswoche", Verlagsgruppe Handelsblatt, Düsseldorf, eine neue Broschüre herausgebracht. Sie setzt sich mit dem Thema "Finanz und Kreditwesen" auseinander. Neben Informationen über den Markt und dessen Entwicklungstendenzen Banken und Sparkassen enthält sie auch die Zahlen zu Werbeaufwendungen im Fünfjahresvergleich sowie einen Überblick über relevante Zielgruppendaten. Laut der Studie haben die Banken im Provisionsgeschäft und im Einzelhandel sehr gut verdient. So erzielten sie 1997 in diesem Bereich mit rund 5,3 Milliarden Mark den zweitgrößten Erlös nach dem Rekordjahr 1993. Die Bruttowerbeaufwendungen im Gesamtmarkt expandierten im Zeitraum von 1993 bis 1997 um 49 Prozent von 745 Millionen Mark auf rund 1,1 Milliarden Mark. DerHöchststand wurde allerdings 1996 mit Bruttowerbeaufwendungen von rund 1,2 Milliarden Mark registriert.
Meist gelesen
stats