Weltweite Werbeausgaben: Internet schwungvoll, Print schwächelnd

Dienstag, 17. April 2012
Chart: Werbeausgaben Trend
Chart: Werbeausgaben Trend


Umgerechnet mehr als 380 Milliarden Euro haben Werbungtreibende im vergangenen Jahr weltweit für Werbung ausgegeben. Das sind 7,3 Prozent mehr als 2010. Die höchsten Ausgabenzuwächse verzeichneten die Branchen Kleidung und Accessoires (+17,5 Prozent) und Gesundheit (+11,2 Prozent).
Laut dem vierteljährlich erscheinenden Bericht Global AdView Pulse von Nielsen weisen alle wichtigen Mediengattungen wachsende Spendings auf. Die Ausgaben für TV-Werbung, die 65 Prozent des Gesamtvolumens ausmachen, stiegen um 10,1 Prozent, für Radiowerbung um 9,7 Prozent. Mit lediglich moderaten Zuwächsen mussten sich Zeitschriften (+2,0) und Zeitungen (+1,1) zufriedengeben. Dagegen kam Internetwerbung auf ein Plus von 24 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Chart: Werbeausgaben nach Regionen
Chart: Werbeausgaben nach Regionen
Erst bei einer Betrachtung der Regionen werden die Einflüsse der wirtschaftlicher Entwicklungen deutlich. Während die USA noch mit einem leichten Anstieg der Werbeausgaben um 1,8 Prozent aufwarten kann, schrumpften die Ausgaben auf dem europäischen Werbemarkt im Schnitt um 0,4 Prozent. Motor des Rückgangs waren südeuropäische Märkte: Griechenland -13,1 Prozent, Italien -4,0 Prozent und Spanien -9,7 Prozent. fo
Meist gelesen
stats