Weltweite Kampagne: Benetton sucht den "Unemployee of the Year"

Dienstag, 18. September 2012
-
-

Benetton positioniert sich erneut als Sozialkritiker: Nachdem das Modelabel im vergangenen November mit Bildern von knutschenden hochkarätigen Politikern wie Angela Merkel, Barack Obama, Nicolas Sarkozy oder dem Papst ein Zeichen gegen die Hasskultur setzte, bringen sich die Italiener heute mit ihrer neuen weltweiten Kampagne ins Gespräch. Mit ihr will Benetton die Aufmerksamkeit auf ein anderes sensibles Thema lenken: die Arbeitslosigkeit junger Menschen. "Unemployee of the Year" heißt der Auftritt, mit dem Benetton eine "positive Botschaft der Hoffnung" aussenden will. Sie will Klischees von faulen, arbeitsscheuen jungen Menschen in Frage stellen und "neue, intelligente und kreative Wege" finden, um ihnen aus der Erwerbslosigkeit zu helfen. Die Kampagne steht unter der Schirmherrschaft der Stiftung Unhate steht. Diese hatte Benetton zum Launch der letzten Kampagne im November gegründet.

Das Herzstück des Auftritts, den Benettons Kreativabteilung Fabrica in Zusammenarbeit mit der Amsterdamer Agentur 72andSunny kreiert hat, ist ein 80-sekündiger Spot. Dieser zeigt verschiedene junge Menschen, wie sie sich abmühen, einen Job zu finden um gleichzeitig für ihre gesellschaftlichen Ziele und gegen Stigmatisierung kämpfen. Über eine Kooperation mit dem Musiksender MTV und digitalen Medien strahlt Benetton  den Spot in über 35 Ländern aus. Die Produktion des Commercials verantwortet Smuggler in London. Regie führte Tristan Patterson.

Der Clip weist am Ende auf die  Kampagnenseite unter unhate.benetton.com. Hier lädt Benetton 18- bis 30-Jährige dazu ein, Projektideen einzureichen. Diese sollten laut Unternehmen konkrete soziale Auswirkungen in der Gesellschaft haben. Andere User können über die vorgeschlagenen Projekte abstimmen. Die 100 Ideen mit den meisten Stimmen werden von der Unhate-Stiftung unterstützt und realisiert. jm
Meist gelesen
stats