Warenhauskonzern geht mit Karstadt Fitness an den Start

Donnerstag, 30. Oktober 2003

Karstadt führt eine neue Sportmarke ein: Ab November werden die neun von der amerikanischen Fitness-Kette 24 Hour Fitness übernommenen Fitness Clubs unter dem Markennamen Karstadt Fitness betrieben. Die Markeneinführung wollen die Essenern mit umfangreichen Promotion-Aktivitäten und Anzeigen in Tageszeitungen beworben. Der Konzern Karstadt-Quelle, der größte Sportartikelverkäufer Deutschlands, betreibt die Clubs derzeit überwiegend in Nordrhein-Westfalen. Unter dem Claim "Einfach. besser. leben." peilt Karstadt Fitness insbesondere gesundheitsorientierte Fitness-Einsteiger an. Die Kernzielgruppe ist zwischen 25 und 45 Jahren alt. Mit der Umstellung auf die neue Marke wird zugleich die weitere Expansion eingeleitet. Bereits Anfang nächsten Jahres soll der erste Prototyp eröffnet werden. Weitere Standorte sollen möglichst mit Anbindung an die Karstadt-Sporthäuser entstehen. Um die eigene Position auf dem Sportmarkt zu steigern, hat sich der Konzern zudem beim Sportsender DSF eingekauft. ork
Meist gelesen
stats