Wachstum für US-Werbemarkt

Donnerstag, 02. Juni 2005
Themenseiten zu diesem Artikel:

USA TNS Taylor Nelson Sofres


Im ersten Quartal 2005 wurden in den USA 33,5 Milliarden Dollar für Werbung ausgegeben. Dies entspricht einem Wachstum von 4,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Dies geht aus einem Bericht des US-Marktforschers TNS Media Intelligence hervor. Das größte Wachstum verzeichneten lokale Magazine, sie stiegen um circa 26 Prozent auf knapp 104 Millionen Dollar an. Die Tageszeitungen vermeldeten ein Plus von 2,3 Prozent (802 Millionen Dollar). Insbesondere Sonntagsausgaben waren für Werbungtreibende interessant: Die Ausgaben legten um 14,5 Prozent auf 398 Millionen Dollar zu. Das terrestrische Fernsehen kommt auf 5,8 Milliarden Dollar, Kabelfernsehen auf 3,5 Milliarden Dollar. Im Internet gaben US-Werber in den ersten drei Monaten des Jahres 1,95 Milliarden Dollar aus (Plus 8,2 Prozent). Damit liegt der Anteil von Online-Werbung an den gesamten Werbeinvestitionen in den USA bei 5,8 Prozent. se
Meist gelesen
stats