WM steigert Hyundai-Bekanntheit

Donnerstag, 03. August 2006

WM-Sponsor Hyundai hat seine Markenbekanntheit am deutlichsten gesteigert. Dieses Ergebnis ermittelten Forscher der Universität Hohenheim, die in einer Langzeitstudie 900 Personen auf die Bekanntheit der offiziellen WM-Partner testeten. Resultat: War der südkoreanische Autohersteller vor der Weltmeisterschaft lediglich 25 Prozent der Befragten ein Begriff, konnten nach Turnier-Ende 50 Prozent mit dem Namen etwas anfangen. Den zweitbesten Wert erreichte der IT-Anbieter Avaya, der um 21 Punkte auf 25 Prozent zulegte. Die Fluglinie Emirates schaffte eine Steigerung um 19 Prozentpunkte und landete im Ranking auf Rang drei. Unternehmen, die bereits im Vorfeld der WM über einen hohen Bekanntheitsgrad verfügten, konnten logischerweise nur geringfügige, einstellige Verbesserungen erreichen. Hierzu zählen Coca-Cola, Telekom und die Bahn. Diese Marken gehören neben Adidas und McDonald's nach Messungen von Sport + Markt aus Köln allerdings zu den am stärksten wahrgenommenen WM-Sponsoren. HOR

Meist gelesen
stats