WM-Kampagnen: Nutella hängt die Konkurrenz ab

Mittwoch, 26. Mai 2010
Die Zahl der WM-Kampagnen wächst täglich an
Die Zahl der WM-Kampagnen wächst täglich an

WM-Werbespots werden vor allem von jüngeren Zuschauern wahrgenommen. Das zeigt eine exklusiv für HORIZONT erhobene Umfrage des Frankfurter Link Instituts für Markt- und Sozialforschung. In der Altergruppe von 14 bis 29 Jahren konnten sich die Teilnehmer besonders an Spots von Nutella, VW und Coca-Cola erinnern. Erschreckend für Konkurrenten Pepsi: An seinen Spot konnte sich keiner der Befragten in der jungen Altersgruppe erinnern. Im Altersvergleich treten deutlich die unterschiedlichen Interessen der TV-Zuschauer hervor: So erinnern sich die über 50-Jährigen besonders an die Werbekampagnen von Bitburger und Hasseröder. 53,8 Prozent können jedoch gar keine TV-Kampagne zur WM nennen. Dagegen bleiben bei den 30- bis 49-Jährigen mehrere Kampagnen ungefähr gleich gut im Gedächtnis: Die Spots von VW, Mercedes-Benz, McDonald's und Hasseröder kommen alle auf Werte um die 9 Prozent, Spitzenreiter beim Recall sind jedoch auch hier Nutella (33,7 Prozent) und Bitburger (13,1 Prozent).

Generell erinnern sich Frauen weniger häufig an WM-Werbekampagnen als Männer: 42,6 Prozent der Frauen geben gegenüber 27,8 Prozent der Männer an, sich an gar keinen Werbespot zu erinnern. Am wenigsten ist die Kampagne von Visa im Gedächtnis geblieben.

Report "Sportbusiness II"

Den kompletten Report zum Thema "Sportbusiness II" können Sie hier im PDF-Format für 5,80 Euro (zuzüglich MwST) bestellen.


Durchgeführt wurde die repräsentative Befragung im Mai 2010 unter 1000 Personen ab 14 Jahren. Die Ergebnisse veröffentlicht HORIZONT in der aktuellen Ausgabe Nr. 21/2010. Ein Voting zu den besten WM-Kampagnen gibt es hier. hor
-
-
Meist gelesen
stats