Vorstandschef Dieter Zetsche tritt in Daimler-Chrysler-Kampagne auf

Donnerstag, 29. Juni 2006

Daimler-Chrysler, Stuttgart, will im Juli erneut mit dem Angebot eines Mitarbeiterrabatts für Kunden an den US-Markt gehen. Eine Kampagne der BBDO-Niederlassungen in Detroit und New York soll das Programm mit dem Namen "Employee Pricing Plus" kommunizieren. Daimler-Chrysler-Vorstandschef Dieter Zetsche tritt als Testimonial an und will einen markenübergreifenden Kaufanreiz für Modelle der Marken Chrysler, Jeep und Dodge schaffen. Der Ausverkauf soll für Platz in den Lagern der Händler sorgen, bevor in der zweiten Jahreshälfte neue Modelle auf den Markt kommen. Während der Rabattaktion sollen Kunden beim Fahrzeugkauf für einen begrenzten Zeitraum die gleichen Vergünstigungen bekommen, wie die Mitarbeiter des Konzerns. Außerdem soll es eine 30-Tage-Rückgaberecht geben.

Im vergangenen Jahr hatte General Motors ein eben solches Rabattprogramm gestartet und damit die Konkurrenten Daimler-Chrysler und Ford unter Druck gesetzt. Daimler-Chrysler zog im vergangenen Juli mit einer eigenen Aktion nach. Für die Kampagne engagierte der Automobilkonzern den Schauspieler Jason Alexander und Rapper Snoop Dogg. mh

Meist gelesen
stats