Volldampf voraus! Cadbury beglückt Passagiere mit dem Schokoladenzug

Freitag, 06. Juli 2012
-
-

Welcher Pendler würde am Bahnhof nicht gerne von einer bunten Dampflokomotive voller Schokolade überrascht werden. Was wie ein wahr gewordener Kindertraum klingt, ist die neue Phase der "Joyville"-Kampagne des Schokoladenkonzerns Cadbury. Die Marke, der in der Vergangenheit große Werbeklassiker wie der TV-Spot "Gorilla" gelang, setzt derzeit auf einen Auftritt, der sich an der Märchenwelt orientiert, die der Kinderbuchautor Roald Dahl in dem Klassiker "Charlie und die Schokoladenfabrik" entwarf. Die Promotion in Australien (Agentur: Saatchi & Saatchi, Sydney) erweitert die ursprüngliche Idee und bringt Joyville stärker in die Alltagswelt der Konsumenten. Dabei dient der aufmerksamkeitsstarke Auftritt mit einer liebevoll designten Dampf-Lokomotive nicht nur dem Zweck, authentische Bilder für die TV-Kampagne zu generieren. Das eigentliche Ziel ist es vielmehr, über ein begleitendes Sampling eine umfassende Markenerfahrung zu schaffen.

Dieses Experiential Marketing ist eine vergleichsweise junge Vermarktungsdisziplin, die oft fälschlicherweise mit einfachen Produktverkostungen oder traditionellen Events gleichgesetzt wird. Welches Potenzial das Konzept haben kann, wenn alle diese Elemente in einem integrierten Konzept genutzt werden, zeigt anschaulich die australische "Joyville"-Kampagne. Hier ist die Verkostung eine logische Konsequenz aus dem Storytelling der Kampagne, wodurch das konkrete Produkterlebnis noch einmal deutlich positiver wahrgenommen und dauerhafter erinnert wird. cam

Meist gelesen
stats