Vodafone zeigt die Vielfalt von UMTS

Montag, 17. Oktober 2005

Der Düsseldorfer Mobilfunkanbieter Vodafone will mit einer neuen Kampagne die Nachfrage nach UMTS-Diensten ankurbeln und sich als Vorreiter der nächsten Mobilfunk-Generation profilieren. Der von der Frankfurter Agentur JWT entwickelte 45-sekündige TV-Spot mit der Campaign-Line "Die ganze Welt im Handy" führt die vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten der schnellen Übertragungstechnik vor Augen und läuft ab sofort auf reichweitenstarken Sendern. In Kürze kommen außerdem ein 30-Sekünder sowie ein 10-sekündiger Reminder (Produktion: JO! SCHMID, Berlin). zum Einsatz. Zudem sind unterstützende Maßnahmen in Printmedien geplant. Den insgesamt brutto 100 Millionen Euro schweren Vodafone-Mediaetat hatte sich zwar kürzlich OMD, Düsseldorf, gesichert. Bei der aktuellen Kampagne kommt allerdings noch einmal Carat, Düsseldorf, zum Zuge. Die Agentur war in den vergangenen Jahren für Planung und Einkauf zuständig und bleibt noch bis November im Amt.

Vodafone setzt im Vergleich zu den Wettbewerbern T-Mobile, E-Plus und O2 weitaus stärker auf die UMTS-Technik und hat die schnelle Übertragungstechnik seit Jahren in den Mittelpunkt seiner Wachstumsstrategie gestellt. Anders als die Konkurrenten ist Vodafone auch das einzige Unternehmen, das in der Kommunikation das Kürzel UMTS verwendet. mas

Meist gelesen
stats