Vodafone verabschiedet D2

Donnerstag, 17. Januar 2002

Mit einer breit angelegten TV- und Printkampagne geht Mannesmann D2 in die Schlussphase beim Austausch der Marke D2 gegen die globale Brand Vodafone. Das gab Vodafone-Geschäftsführungsvorsitzender Jürgen von Kuczkowski heute in Düsseldorf bekannt. Für die Kampagne zeichnet D2-Stammagentur Cayenne in Düsseldorf verantwortlich. Mit einem gut zweistelligen Euro-Millionenbetrag wird der neue Claim "Die Welt wächst zusammen - aus D2 wird Vodafone" kommuniziert. Spot und Anzeigen lösen die bisherige "How are You"-Kampagne ab.

Wie von Kuczkowski betont, soll es keinen radikalen Markenwechsel geben: "Wir sind Vodafone und unsere Kunden erkennen das D2 darin wieder." So zeigt der TV-Spot im Abbinder zunächst das bisherige D2-Vodafone-Logo und dreht es dann zum neuen Vodafone-Logo um. D2 bleibt in diesem Logo kurzfristig als Reminder erhalten. Der erste Auftritt unter der alleinigen Marke Vodafone erfolgt im März zur CeBIT in Hannover. Zu diesem Zeitpunkt werden auch die D2-Shops in der veränderten Optik auftreten.

Laut Kuczkowski will Vodafone im Herbst mit dem kommerziellen Einsatz von UMTS starten. Auch standortbezogene Dienste wie Verkehrsinformation und Einkaufsführer sowie mobile Bezahlungsdienste sollen dann verstärkt angeboten werden. Bei Download-Spielen auf Handys hat Vodafone nach eigenen Angaben eine Vorreiter-Rolle. Der Umsatz mit den "Killer-Applikationen" sei bereits höher als der mit Klingeltönen, so Kuczkowski.
Meist gelesen
stats