Vodafone startet Formel-1-Kampagne mit Fernando Alonso

Donnerstag, 01. März 2007
Im Vodafone-Spot verwandelt sich ein Junge in Formel-1-Weltmeister Fernando Alonso
Im Vodafone-Spot verwandelt sich ein Junge in Formel-1-Weltmeister Fernando Alonso

Der Düsseldorfer Mobilfunkanbieter Vodafone feiert seinen Einstand als Titelsponsor des Formel-1-Teams Vodafone McLaren-Mercedes mit einer Werbekampagne im TV. Das von Outsider in London produzierte Commercial geht rechtzeitig zum Start der Saison Mitte März auf zielgruppenaffinen Sendern on Air (Media: OMD, Düsseldorf) und handelt davon, dass sich Menschen mithilfe von Vodafone ihre Träume von Geschwindigkeit erfüllen können. Die Hauptrolle in dem von BBH in London entwickelten und von JWT Frankfurt adaptierten Spot spielt ein Junge, der mit einer Rakete durchs All fliegt und sich mit der Zeit in den McLaren-Mercedes-Piloten Fernando Alonso verwandelt. Im Reminder werden die DSL-Produkte von Vodafone beworben, mit denen Nutzer breitbandig im Internet surfen können.

Dass Vodafone mit Alonso einen Prominenten in der Werbung einsetzt, wird wohl eine Ausnahme bleiben. "Wir haben grundsätzlich keine Testimonialstrategie in Deutschland, und dabei wird es auch bleiben", sagt Frank Rosenberger, Geschäftsführer Marketing bei Vodafone Deutschland, im Exklusiv-Interview mit HORIZONT. Bei der Formel-1 seien allerdings die Fahrer ein wichtiger Bestandteil des Erfolgs. "Das gilt insbesondere für unseren aktuellen Weltmeister Fernando Alonso, der daher sicherlich in der einen oder anderen Weise in der Kommunikation auftauchen wird", so Rosenberger weiter. mas

Das vollständige Interview mit Frank Rosenberger zur künftigen Sponsoring-, Werbe- und Markenstrategie von Vodafone lesen Sie in der HORIZONT-Ausgabe 9/2007, die in dieser Woche am Freitag, 2. März erscheint.

Meist gelesen
stats