Visa signalisiert Kompromißbereitschaft im Logokrieg

Mittwoch, 14. April 1999

Der Kampf um die Plazierung des Visa-Logos könnte bald beendet sein. Die Kreditkartenorganisation überlegt offenbar, ihren Mitgliedsbanken eine Umplazierung des Visa-Logos von der Vorder- auf die Rückseite der Karten zu erlauben. Das ist der erste versöhnliche Schritt der Organsation, seit ihre größte Mitgliedsbank Citigroup Mitte Februar aus dem Visa-Board ausgestiegen war und angekündigt hatte, zu Mastercard zu wechseln (HORIZONT 07/99). Citigroup hatte von Visa verlangt, ihre Werbung einzuschränken und das Logo nur noch auf der Rückseite abzudrucken, damit die Citigroup-Marke Citi stärker als bislang herausgestellt wird. Allein die Erwägung, eine Umplazierung zu gestatten, zeigt ein Abrücken von Visas bisheriger starrer Position in der Logo-Frage.
Meist gelesen
stats