Visa macht mit Roadshow Lust auf Olympia

Dienstag, 30. März 2004

Das Kreditkartenunternehmen Visa will in den kommenden acht Wochen mit einer Roadshow durch 20 deutsche Städte einen Vorgeschmack auf die diesjährigen Olympischen Spiele in Athen geben. Das Unternehmen, das zu den Hauptsponsoren des Mega-Events im August gehört, hat eine so genannte Bluebox im Gepäck, mit der die Passanten - wahlweise als Gewichtheber, Schwimmer oder Hürdenläufer - in ein sportliches Motiv eingebaut werden. Die Fotos dieser virtuellen Reise können im Anschluss gleich mit nach Hause genommen werden. Besonders gelungene Schnappschüsse können im Internet zum persönlichen Download bereitgestellt und dort als E-Card an Freunde verschickt werden.

Die Roadshow ist Teil eines bundesweiten Visa-Gewinnspiels, an dem automatisch jeder teilnimmt, der im April und Mai mit seiner Visa Karte zahlt. Als Preise winken unter anderem Reisen zu den Olympischen Spielen. Die Aktion bildet den Auftakt für ein umfangreiches Sponsoringprogramm, mit dem Visa in das olympische Jahr startet. Für Kinder ist bereits die 6. Internationale Mal-Olympiade angelaufen, in deren Rahmen traditionell die ersten Medaillen der Spiele vergeben werden. Visa begleitet die Promotion mit Plakaten, Printanzeigen, Hörfunkspots, TV-Spots und Aktionen am PoS. Verantwortliche Agentur ist Saatchi & Saatchi Frankfurt in Kooperation mit Mediaedge CIA und Cohn & Wolfe. mas
Meist gelesen
stats