Videogesamtmarkt mit neuer Höchstmarke

Freitag, 29. August 2003

Der Home-Entertainment-Sektor kann auch im ersten Halbjahr 2003 neue Umsatzzuwächse vermelden. Der Umsatz stieg um 4,2 Prozent zum Vergleichshalbjahr 2002. Dies vermeldet der Bundesverband audiovisuelle Medien, für den die Markeforscher von Gfk in Nürnberg aktiv wurden. So konnte mit dem Verkauf und der Vermietung von DVD und VHS-Bildträgern im ersten Halbjahr 2003 ein Umsatz von 632,3 Millionen Euro erwirtschaftet werden.

Besonders eindrucksvoll sind die Ergebnisse des Videokaufmarktes: Hier wurde ein Umsatzplus von 12,7 Prozent und eine Steigerung von 21,7 Prozent der verkauften Videos erreicht. Diese Entwicklung ist in erster Linie auf die DVD zurückzuführen, da der Absatz der digitalen Bildträger um 72,8 Prozent auf 23,71 Millionen im ersten Halbjahr 2003 angewachsen ist. rp
Meist gelesen
stats