Vertrauensstudie: Deutsche gegenüber Finanzbranche besonders kritisch

Donnerstag, 07. Februar 2013
-
-

Seit der Lehman-Bothers-Pleite leidet das Image der Banker. Vor allem die Deutschen trauen ihnen nicht mehr über den Weg. Nur 29,2 Prozent der Bundesbürger setzen laut einer aktuellen Studie des Gfk-Vereins noch Vertrauen in Banken und Versicherungen. Schlechter kommt die Finanzbranche lediglich in Spanien (17,6 Prozent) und Italien (20,1) weg. Im Schnitt stellen die 28.000 Befragten aus 25 Ländern den Bank- und Versicherungsberatern ein deutliches besseres Zeugnis aus: Knapp 62 Prozent geben ihnen einen Vertrauensbonus. Zu denken geben muss der "GfK Global Trust Report" 2013 auch den Lebensmittelherstellern hierzulande, wenn auch nicht in dem Ausmaß wie den Banken. 48 Prozent der Deutschen sprechen ihnen ihr Vertrauen aus. Das sind drei Prozentpunkte weniger als 2012, aber sage und schreibe 15 Prozentpunkte weniger als der internationale Schnitt (63 Prozent). Lebensmittelskandale einerseits und NGO-Campaigning andererseits zeigen offenbar Wirkung. Nur die Südkoreaner (45,2 Prozent) und Franzosen (44) erteilen den Produzenten schlechtere Noten.

Das größte Vertrauen genießt in Deutschland das Handwerk (87 Prozent), gefolgt von Unterhaltungselektronik- und Haushaltsgeräteherstellern (78). Bonus verspielt haben jedoch die Energie- und Wasserversorger. Sie erreichen 51 Prozent Zustimmung und landen auf Platz acht des elf Branchen umfassenden Rankings. Ein Jahr zuvor hatten die Versorger noch fünf Prozentpunkte mehr. Als einen Grund vermutet der GfK-Verein die steigenden Ökostromumlagen, durch die sich die Strompreise für viele Privatkunden erhöhen.

In einem Vertrauensranking der Institutionen erzielt in Deutschland die Polizei das beste Ergebnis. Hier zeigt sich, dass die private Wirtschaft an ihrem Image arbeiten muss. Nur 26 Prozent der Deutschen halten große Unternehmen und internationale Konzerne für vertrauenswürdig. Über alle 25 Länder hinweg haben Militär und Armee mit 79 Prozent in der Vertrauensliste die Nase vorn. fo

-
-
Meist gelesen
stats