Versicherungswirtschaft setzt Imagekampage mit neuer Agentur fort

Donnerstag, 09. Dezember 2010
2011 gehen "Die Versicherer" auf Tour durch Deutschland
2011 gehen "Die Versicherer" auf Tour durch Deutschland


Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) setzt seine Imagekampagne im kommenden Jahr fort. Allerdings wechselt die Dachorganisation der Assekuranzen die Agentur. Statt Jung von Matt, die den Etat erst im vergangenen Jahr gewonnen hatten, betreut den GDV jetzt Zum goldenen Hirschen.
Die Berliner Agentur setzte sich in einem mehrstufigen Pitch gegen mehrere Wettbewerber durch. Ab dem kommenden Frühjahr wird die neue Kampagne zu sehen sein, die aber auf der bestehenden Kampagne aufsetzt. Sie wird jedoch mehr Dialog- und PR-Elemente enthalten und noch näher an die Menschen heranrücken. So werden die Versicherer mit einem Bus durch deutsche Städte touren und die Menschen zu ihren Wünschen und ihre Meinung zu Versicherungen befragen. Aus diesen Antworten entstehen dann Anzeigenmotive und TV-Spots. Ein wenig erinnert der Ansatz an eine Mischung aus Allianz- und Ergo-Kampagne. 

Exklusiv für Abonnenten

Exklusiv für Abonnenten
Mehr zu den Hintergründen des Wechsels und zu der Erfolgsbilanz der ersten Kampagne lesen Abonnenten exklusiv in der aktuellen HORIZONT-Ausgabe 49/2010 vom 9. Dezember 2010.

HORIZONT abonnieren
HORIZONT E-Paper abonnieren


"Versicherungen stehen für Lebensqualität.
Wir wollen das Thema weiter positiv emotionalisieren", sagt Ulrike Pott, GDV-Kommunikationschefin. Dahinter stecht die Erkenntnis, dass die Deutschen Versicherungsunternehmen im Allgemeinen wenig schätzen, aber sehr wohl in der
Regel mit den Leistungen ihrer Lebens-, Haftpflicht- und Hausratversicherung
durchaus zufrieden sind. Diese Lücke zu schließen, ist eine Aufgabe der Imagekampagne,
die fast auf den Tag genau seit einem Jahr in TV, Print, Online und auf Plakaten zu sehen ist. Eine andere: die generelle Wertschätzung der Arbeit von Versicherungen und des Versicherungsschutzes zu erhöhen. Für die Kampagne steht erneut ein niedrig zweistelliger Millionen Euro Betrag zur Verfügung. Die Planung und Schaltung
des Auftritts liegt wie gehabt bei OMD. mir/mam
Meist gelesen
stats