Verizon startet Spots mit Sitcom-Charakter

Dienstag, 06. April 2004

Der Telefonkonzern Verizon macht in den USA mit einer außergewöhnlichen Kampagne von sich reden. Die TV-Spots, die Familien mit Verizon-Produkten zeigen, erzählen in mehreren Folgen eine fortlaufende Geschichte, wie sie die Zuschauer sonst nur aus klassischen Sitcoms kennen.

Zudem werden Angehörige der verschiedenen ethnischen Volksgruppen mit speziell entwickelten Spots angesprochen, in denen jeweils Afroamerikaner oder Einwanderer aus Südamerika zu sehen sind. Das kreative Konzept steuerte die Agentur McGarry Bowen, New York, bei. Den 25 Millionen Dollar schweren Mediaetat koordiniert Zenith. mas
Meist gelesen
stats