VW zieht Selbstmörder-Spot zurück

Freitag, 16. Februar 2007
Themenseiten zu diesem Artikel:

VW Beschwerde Verhinderung USA Selbstmord Crispin Porter Miami


Nach Beschwerden von Organisationen zur Verhinderung von Selbstmorden hat VW in den USA einen TV-Spot zurückgezogen.In dem 30-Sekünder der Agentur Crispin Porter + Bogusky in Miami steht ein verzweifelter Mann auf dem Dach eines Hochhaus. Er entscheidet sich aber, nicht in die Tiefe zu springen, als er hört, dass VW drei Modelle für weniger als 17.000 Dollar anbietet. Ein Sprecher von Volkswagen of America sagte, in der Kampagne gehe es um Optimismus, aber auch um Feingefühl. Deshalb habe das Unternehmen den Fernsehspot mit dem Titel "Jumper" zurückgezogen. Zwei weitere Spots des vor wenigen Tagen gestarteten Auftritts sollen hingegen bis zum ursprünglichen Termin geplanten Termin im Mai weiter geschaltet werden. jh

Meist gelesen
stats